- Anzeige -
StartseiteLabrador RetrieverWelche Bürste für den Labrador?

Welche Bürste für den Labrador?

Ein kurzhaariger Hund wie der Labrador Retriever – die perfekte Wahl für jeden, der möglichst wenig Zeit in die Fellpflege investieren will, oder? Weit gefehlt: Auch das Labrador-Fell braucht Aufmerksamkeit. Und natürlich die richtige Bürste.

Das Fell eines Labrador Retrievers ist nicht nur schön anzusehen, sondern erfüllt auch wichtige Funktionen wie Wärmeregulierung und Schutz vor äußeren Einflüssen.

Eine häufige Herausforderung bei Labradoren ist allerdings das Haaren: Obwohl ihr Fell kürzer ist als bei langhaarigen Rassen, haaren Labradore das ganze Jahr über und beim Fellwechsel zweimal im Jahr besonders stark. Regelmäßiges Bürsten hilft dabei, lose Haare zu entfernen und das Haaren in der Umgebung zu reduzieren.

Das eigentliche Problem: Labradore haben eine dichte Unterwolle, die sich schnell verfilzen kann. Wenn die Unterwolle verfilzt oder sich verdichtet, kann das zu Hautreizungen führen.

ein Labrador nach dem Bürsten mit einem Berg von Fell auf dem Boden
Foto: Envato Elements

Auswahl der richtigen Bürste für den Labrador

Die Wahl der richtigen Bürste für Deinen Labrador ist entscheidend, um sein Fell optimal zu pflegen und mögliche Gesundheitsprobleme zu vermeiden. Es gibt aber einige Faktoren, die bei der Auswahl der Bürste berücksichtigt werden sollten:

  • Felltyp des Labradors: Der erste und wichtigste Faktor bei der Wahl der richtigen Bürste ist Dein Hund. Weil jeder Hund einzigartig ist, passt nicht jeder Topf zum Deckel. Haart Dein Labrador eher weniger? Oder hat er eine besonders dichte Unterwolle?
  • Persönliche Vorlieben und Fähigkeiten: Manche Herrchen und Frauchen bevorzugen Bürsten mit ergonomischem Griff oder selbstreinigenden Funktionen, während andere lieber traditionelle Bürsten verwenden. Da Du das Ding regelmäßig für Jahre in der Hand haben wirst, solltest Du eine Bürste wählen, mit der Du gut umgehen kannst.
  • Budget: Es gibt eine gefühlt endlose Auswahl an Bürsten auf dem Markt, die in unterschiedlichen Preisklassen erhältlich sind. Lege am besten ein Budget fest.

Die besten Bürsten für Labrador Retriever

Weil wir zig Bürsten ausprobiert haben (und um Dir bei der Auswahl der richtigen Bürste für Deinen Labrador zu helfen), möchten wir Dir einige Kauf-Empfehlungen geben:

Die perfekte Bürste für jeden Tag

Angebot
Zoom Groom Hundebürste aus Gummi
Die „Zoom Groom Hundebürste“ hat weiche Gummiborsten, die sanft über das Fell gleiten und lose Haare entfernen

Die perfekte Bürste für die Unterwolle

Angebot
FURminator deShedding-Tool Größe L Kurzhaar
Der „FURminator“ entfernt einfach, sicher und effizient lose Haare undd entfernt schonend die Unterwolle

Die perfekte Bürste für verfilztes Hundefell

Angebot
FURminator verstellbarer Entfilzer für Hunde
Diese Bürste ist speziell für die Entfernung von Verfilzungen bei Labradoren mit dichter Unterwolle entwickelt – Kauf-Tipp!

Das sind natürlich nur meine persönlichen Empfehlungen, die Dich im besten Fall von einem totalen Fehlkauf schützen. Es kann aber vielleicht auch eine gute Idee sein, dass Du einfach verschiedene Bürsten ausprobierst.

Die meistverkauften Bürsten für Labradore

Da jeder Hund (und jedes Herrchen bzw. Frauchen) individuelle Bedürfnisse und Ansprüche hat, ist es vielleicht hilfreich Dir die Bestseller der Bürsten für Labradore anzuschauen:

Bestseller Nr. 4
AngebotBestseller Nr. 7
Kerbl 81901 Magic Brush Dog Blue Sky
Kerbl 81901 Magic Brush Dog Blue Sky
MagicBrush ist ideal für Hunde mit kurzem und mittellangem Fell; spezielle Struktur und Form der Borsten
−1,00 EUR 5,99 EUR

Tipps für die richtige Verwendung der Bürsten

Die Wahl der richtigen Bürste ist nur der erste Schritt zur optimalen Fellpflege Deines Labradors. Genauso wichtig ist es, die Bürsten richtig zu verwenden und regelmäßig zu reinigen bzw. zu pflegen.

Vorbereitung des Fells vor dem Bürsten

Bevor Du mit dem Bürsten beginnst, musst Du Deinen Hund bzw. sein Fell vorbereiten. Denn: Wenn das Fell verfilzt oder verschmutzt ist, kann das Bürsten schwierig und unangenehm für Deinen Hund werden…

  1. Entwirren des Fells: Wenn das Fell bereits verfilzt ist, solltest Du es vorsichtig entwirren, bevor Du mit dem Bürsten beginnen. Verwende dazu Deine Finger oder den oben empfohlenen „FURminator Entfilzer“ mit breiten Zinken, um Verfilzungen sanft zu lösen.
  2. Reinigung des Fells: Wenn das Fell verschmutzt ist, kannst Du Deinen Hund vor dem Bürsten baden – achte aber darauf, ein mildes und für Hunde geeignetes Shampoo zu verwenden. Spüle das Shampoo anschließend gründlich aus und trockne das Fell vollständig.
  3. Vorbereitung der Bürste: Stelle sicher, dass die Bürsten sauber und frei von Haaren sind, bevor Du mit dem Bürsten beginnst. Reinige die Bürsten am besten nach jeder Benutzung mit warmem Wasser und Seife und lass sie bis zum nächsten Bürsten gründlich trocknen.

Die richtige Technik für das Bürsten eines Labradors

Das richtige Bürsten Deines Labradors erfordert die richtige Technik. Hier sind einige Tipps, wie Du das Fell Deines Labradors effektiv bürsten kannst:

  • In Wuchsrichtung bürsten: Bürste das Fell Deines Hundes immer in Wuchsrichtung. Dies hilft dabei, das Fell sanft zu entwirren sowie Verfilzungen und Ziepen zu vermeiden.
  • Immer schön sanft: Bürste das Fell Deines Labradors sanft und vermeide zu starken Druck. Die Bürste sollte über das Fell gleiten – ohne die Haut dabei zu reizen oder gar zu kratzen.
Fellpflege: Ein Labrador Retriever wird von seinem Herrchen gebürstet
Foto: Envato Elements
  • Besondere Aufmerksamkeit für Problemstellen: Gib den „Problemstellen“ Deines Hundes (wie etwa um die Ohren, am Bauch und zwischen den Pfoten), besondere Aufmerksamkeit. Diese Bereiche neigen leider dazu, sich leicht zu verfilzen. Deshalb: Immer checken!
  • Belohnungssystem: Verbinde das Bürsten mit positiven Erfahrungen für Deinen Labbi. Lobe und belohne ihn während des Bürstens, um eine positive Verbindung herzustellen und das Bürsten angenehm zu gestalten.

Korrekte Reinigung und Pflege der Bürsten

Damit die Bürsten effektiv bleiben und ihre Aufgabe erfüllen, ist es wichtig, sie regelmäßig zu reinigen und zu pflegen. Hier sind einige Tipps für die Reinigung und Pflege der Bürsten:

  • Lose Haare entfernen: Entferne nach jedem Gebrauch (!) lose Haare von den Bürsten.
  • Die Bürsten reinigen: Reinige die Bürsten regelmäßig mit warmem Wasser und Seife, um Schmutz und Fett zu entfernen. Achten dabei darauf, die Bürsten gründlich zu spülen und sie vollständig trocknen zu lassen, bevor Du sie wieder verwendest.
  • Desinfektion der Bürsten: Zur Desinfektion kannst Du Desinfektionsmittel über die Bürste laufen lassen. Ganz wichtig: Danach ordentlich abspülen.
  • Aufbewahrung der Bürsten: Bewahre die Bürsten an einem trockenen und sauberen Ort auf, um Schimmelbildung oder Verschmutzung zu vermeiden. Vermeide unbedingt, dass die Bürsten direkt der Sonne ausgesetzt sind – so mancher Plastikgriff mag das gar nicht…

Häufig gestellte Fragen zur Labrador-Fell-Pflege

Wie oft sollte ich meinen Labrador bürsten?

Die Häufigkeit des Bürstens hängt von der Fellbeschaffenheit Deines Labradors ab. In der Regel reicht es, den Hund einmal pro Woche zu bürsten, um lose Haare zu entfernen und Verfilzungen der Unterwolle zu vermeiden.

Wie kann ich Verfilzungen im Fell meines Labradors verhindern?

Regelmäßiges Bürsten ist der beste Weg, um Verfilzungen im Fell Deines Labradors zu verhindern. Achte darauf, das Fell in Wuchsrichtung zu bürsten und verwende eine Bürste, die speziell für Labradore entwickelt wurde. Entwirren die Unterwolle regelmäßig und gib vor allem den „Problemstellen“ (hinter den Ohren, am Bauch) besondere Aufmerksamkeit.

Wie kann ich das Haaren meines Labradors reduzieren?

Das Haaren eines Labradors ist normal und kann nicht verhindert werden. Du kannst jedoch das Haaren in der Umgebung reduzieren, indem Du das Fell Deines Hundes regelmäßig bürstest, um lose Haare zu entfernen. Merke: Alle Haare, die rumfliegen, hast Du nicht gebürstet… 😉

Recap für alle, die es eilig haben

» Labradore haaren das ganze Jahr über, beim Fellwechsel zweimal im Jahr besonders stark
» Trotz ihres kurzes Fells müssen Labradore regelmäßig gebürstet werden
» Meine uneingeschränkte Kauf-Empfehlung: der „FURminator“

- Anzeige -

Must Read

Interessant für DichRELATED
Unsere Empfehlungen:

- Anzeige -